www.markusmoser.de
flag caboverde
 

Home
Reisen
  Home
Reisen  


Kapverden

CaboVerde
Details bei Klick auf Karte!
Im Frühjahr 2000 habe ich eine kurze Woche lang die Kapverdischen Inseln bereist. Ob der Kürze der Zeit haben wir uns auf 2 Inseln beschränkt. Zum einen auf Sal, da ist auch der internationale Flughafen und auf  Sao Tiago, wo sich die Hauptstadt Praia befindet. Meine Gefühle waren etwas gemischt, zum einen, weil die Landessprache portugiesisch ist und zum anderen, weil es mir als "Afrika light" angekündigt wurde, ein Kontinent, der mir bis dato noch ziemlich fremd war -und um ehrlich zu sein, immer noch ist. Die Fahrt vom Flughafen bestätigte dieses etwas vage Bild durchaus...
 
desert

Sal ist im Begriff, Tourismus aufzubauen, was einem angesichts der weissenStrände und des türkisfarbenen Meers nicht weiter wundert. Der Standard ist gehoben und das Wasser körperflüssigkeitenwarm.

sal_beach

stegsal

Auf oben gezeigtem Steg wurde ich plötzlich durch laute "Tiburon"-Rufe aufgeschreckt und sah ein Sportfischerboot, das nach wohl längerem Kampf einen Hai erwischt hatte und diesen nun stolz wie Harry in den Hafen zog.

Aus dem mir gebührlich erscheinenden Sicherheitsabstand betrachtet, wirkte er immer noch ziemlich fies!
tiburon

Auch auf Cabo Verde gibt es eine blaue Grotte...

blurgrotto

Nach dem Weiterflug in die Hauptstadt Praia fuhren wir über gepflasterte Strassen in den Norden der Insel Sao Tiago. Unter anderem durch ein wunderschönes grünes Tal, dessen Geschichte aber eher als unschön zu bezeichnen ist. Da die Wände relativ steil sind und ein Entkommen unmöglich machen, haben die Portugiesen in der Vergangenheit hier ein Naturgefängnis und Zwischenlager für Sklaven aus Afrika in die neue Welt eingerichtet. Man brauchte ja nur den Ausgang zu bewachen....

road

Im Norden der Insel fanden wir eine von Touristen nahezu unberührte Bucht mit  Bungalowhotel vor. Wir blieben, liessen uns die Sonne auf den Bauch brennen und beobachteten die Fussballmatches, die am Strand ausgetragen wurden. Überhaupt sind die Bewohner von Cabo Verde sehr Fussballbegeistert  und spielen bei jeder sich bietenden Gelegenheit.

beach


beach2

Auch gibt es eine beträchtliche Anzahl an freilebenden Äffchen, die sehr neugierig, verspielt und interessant zu beobachten waren.

ape  

Zurück